Höckerkopfgecko – Rhacodactylus Auriculatus

 

Bestand Höckerkopfgecko

  • Terrarium: Grösse für 1 Tier: 50x50x80 oder 45x45x90
  • Temperatur: Sommer: Tagsüber. 25 – 30°C   Nachts: 20 – 22°C  Winter: Tagsüber: 20 – 24°C   Nachts: 16 – 18°C
  • Beleuchtung:   Sommer:  14 Stunden  Winter: 10 Stunden Tageslichtröhre + Wärmespot 
  • Feuchtigkeit: Nicht unter 65% Tagsüber abends darf es über 80%
  • Verhalten: Dämmerungs- & Nachtaktiv
  • Nahrung:  Insekten (z.B. Grillen, Heimchen, Heuschrecken werden mit Kalzium bestäubt) und Brei.  Brei: Die Jungtiere werden täglich gefüttert.  Bei ausgewachsenen Tieren sollte zwischen der Fütterung im Sommer und im Winter unterschieden werden. Während die Tiere im Sommer zwei bis drei Mal pro Woche gefüttert werden sollten, genügt es in den kühleren Wintermonaten, sie einmal pro Woche zu füttern. Insekten: Im Terrarium zeigen sich auch Heimchen, Grillen, Heuschrecken und Wachsmaden als äusserst beliebt bei den Bewohnern. Beim Füttern von Insekten ist es wichtig, auf die richtige Größe der Futtertiere zu achten, da die Tiere das Futter andernfalls nicht aufnehmen können. Zusätzlich sollten Lebendfutter regelmäßig mit Vitaminen und Kalzium angereichert werden.  Die Fütterung der Insekten erfolgt ungefähr alle zwei Wochen. 
  • Grösse: ca. 20cm
  • Alter: Bis zu 20 Jahren

Kurz erklährungn zu den Morphen  (Höckerkopfgecko):

  • Striped: Streifen von Kopf nach Schwanz verlaufend
  • Doublestrip: Wenn 2 verschiedene Streifen unterschiedliche Farben über den ganzen Rückenbereich nach hinten verläuft.
  • Super oder Extreme Stripe: Wenn der Streifen Dick über den ganzen Rückenbereich  nach hinten verläuft.
  • Spotted / Blotched: Flecken auf dem Körper wild verteilt. (Die Flecken sind farbig)
  • Retic: Genetzt und teilweise Linien stärker oder kaum zu sehen
  • Mosaik:  Momentan kaum verbreitet. Die Tiere haben meist eine einfarbige Haut mit kreisförmigen Mustern.  An den Flanken die teilsweise ineinander verlaufen oder übergehen von Mustern.

“Fire down und Fire up“

Zeigt der Höckerkopfgecko seine vollen Farben und eine kontrastreiche Zeichnung, so bezeichnet man dies als „fired up“. Sind die Farben blass, dann spricht man von „fired down“.

Kontakt

Hast du Fragen oder Interesse zu unseren Tieren und möchtest dich mit uns in Verbindung setzen? 
Dann benutze dieses einfach gestaltete Kontaktformular, um dich bei uns zu melden. 
Wir melden uns bei dir, nach Eingang deiner Anfrage, so schnell wie möglich.